Hilfe aus Taiwan für ukrainische Geflüchtete – China ist verärgert

China wirft Taiwan vor das Leid der Geflüchteten aus der Ukraine für seine politischen Zwecke zu missbrauchen, nachdem Taipei 1,5 Millionen USD an Hilfsgeldern bereitgestellt hatte.

"Die [regierende] Demokratische Fortschrittspartei nutzt das Ukraine-Problem um ihre Existenz zu belegen, indem sie die schwierige Situation anderer ausnutzt um die eigene Existenz zu legitimieren", sagte der chinesische Regierungssprecher Zhu Fenglian bei einer Pressekonferenz.

Das steht in einen Widerspruch dazu, dass Yang Jiechi nach seinen Konsultationen in Rom betonte, wie wichtig es sei eine Humanitäre Krise zu verhindern. So scheint im Gegenteil die Volksrepublik die humanitäre Katstrophe die dieser Krieg nunmal ist für ihre politischen Zwecke zu nutzen.

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.

Notwendiger Funktionsumfang

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Akzeptieren